Olympe de Gouges

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Mittwoch, 20. Januar 2021 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer 1201CO12
Dozentin Prof. Dr. Susanne Lachenicht
Datum Mittwoch, 20.01.2021 19:00–20:30 Uhr
Gebühr 10,00 EUR 10.00 Euro ab 10 Personen, Gebühr für Einzelbelegung
Ort

Pfarrzentrum St. Augustin, Obere Klinge 1a
Obere Klinge 1a
96450 Coburg
Großer Saal

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Olympe de Gouges (1748-1793) ist als eine der wichtigsten und schillerndsten Revolutionärinnen in die Geschichte eingegangen. Als Frauenrechtlerin und Schriftstellerin verfasste sie zur Zeit der Französischen Revolution eine Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte für Frauen (Déclaration des droits de la Femme et de la Citoyenne, 1791), ein selbst für (männliche) Revolutionäre radikaler Akt, der sie zunehmend dem Misstrauen ihrer Zeitgenossen aussetzte. Nur wenige, u.a. Nicolas de Condorcet, setzten sich für Gleichheit - Freiheit - Schwesterlichkeit ein. De Gouges kämpfte nicht nur für Frauenrechte, sondern prangerte auch die Situation der schwarzafrikanischen Sklaven in den französischen Kolonien in Übersee an. Zur Zeit der Terreur wurde sie als Girondistin und Föderalistin von der Montagne zu den "Suspects" gezählt, verhaftet und schließlich zum Tode verurteilt. Der Vortrag wird Biographie und Werk von de Gouges im Kontext der Vorstellungen von Geschlechterrollen im Frankreich des späten 18. Jahrhunderts und zur Zeit der Französischen Revolution ebenso thematisieren wie auch ihre Bedeutung in Frankreich heute, v.a. auch im Kontext der #metoo-Debatten.

Prof. Dr. Susanne Lachenicht Hauptdozentin


nach oben
 

vhs Coburg

Löwenstrasse 15
96450 Coburg

Telefon & Fax

Telefon 09561/8825-0
Fax 09561/8825-88

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG