Staat, Gesellschaft, Wirtschaft: Entwicklungen im Kongo

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Mittwoch, 27. Mai 2020 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer 1201CO10
Dozent Prof. Dr. Martin Doevenspeck
Datum Mittwoch, 27.05.2020 19:00–20:30 Uhr
Gebühr 10,00 EUR 10.00 Euro ab 10 Personen, Gebühr für Einzelbelegung
Ort

Pfarrzentrum St. Augustin, Obere Klinge 1a
Obere Klinge 1a
96450 Coburg
Kleiner Seminarraum

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Beim jüngsten Ebola-Ausbruch im Osten der Demokratischen Republik Kongo (DRK) zählt die Weltgesundheitsorganisation bis Anfang November 2019 weit über 2000 Tote. Obwohl es mittlerweile wirksame Impfstoffe und Behandlungsmethoden gibt, ist der Ausbruch weiterhin nicht unter Kontrolle. Ein Grund dafür ist das Misstrauen der lokalen Bevölkerung gegenüber staatlichen und internationalen Strukturen der Ebolabekämpfung. Dieses Misstrauen und der sogar bewaffnete Widerstand gegenüber Hilfsstrukturen ist dabei lediglich ein neues Symptom des katastrophalen Verhältnisses zwischen Gesellschaft und Staat, das auch historisch bedingt ist. Vom Privateigentum König Leopolds II. über Belgisch-Kongo und Zaire zur DRK lassen sich die Entwicklungen nachvollziehen, die zu einer „Logik der politischen Unordnung“ geführt haben, mit der die heutige Situation zu beschreiben wäre.

Prof. Dr. Martin Doevenspeck Hauptdozent


nach oben
 

vhs Coburg

Löwenstrasse 15
96450 Coburg

Telefon & Fax

Telefon 09561/8825-0
Fax 09561/8825-88

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG