Ohne Frieden keine Entwicklung Einführung in Ansätze und Instrumente der zivilen Konfliktbearbeitung im globalen Kontext

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Mittwoch, 20. Mai 2020 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer 1201CO09
Kursleitung Angelika Heller
Datum Mittwoch, 20.05.2020 19:00–20:30 Uhr
Gebühr 10,00 EUR 10.00 Euro ab 10 Personen, Gebühr für Einzelbelegung
Ort

Pfarrzentrum St. Augustin, Obere Klinge 1a
Obere Klinge 1a
96450 Coburg
Kleiner Seminarraum

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Friedensförderung und zivile Konfliktbearbeitung sind wichtige Bereiche der Entwicklungspolitik, da eine nachhaltige Entwicklung nur in einer von Frieden geprägten Umgebung möglich ist. Mit der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen hat die internationale Gemeinschaft die enge Verknüpfung von Konfliktbearbeitung und Entwicklung explizit anerkannt. So wurde u.a. ein eigenständiges Nachhaltigkeitsziel formuliert: „SDG 16: Frieden, Gerechtigkeit und Starke Institutionen“. In der Praxis zeigen sich jedoch vielfältige Herausforderungen. In zwei Dritteln der Partnerländer der staatlichen deutschen Entwicklungszusammenarbeit herrschen Konflikte oder Krieg. Was gibt es hinsichtlich dieser Realität für Ansätze und Strategien der Konfliktbearbeitung? Wie können Ursachen bekämpft und bestehende Konflikte beigelegt werden? Wer sind Akteure in diesem Themenfeld? Wie steht es um die Umsetzung der 2017 von der Regierung veröffentlichten Leitlinien „Krisen verhindern, Konflikte bewältigen, Frieden fördern“?


nach oben
 

vhs Coburg

Löwenstrasse 15
96450 Coburg

Telefon & Fax

Telefon 09561/8825-0
Fax 09561/8825-88

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG