Umwelt und Entwicklung zwischen globalen Zielen und lokalen Herausforderungen Das Beispiel der CO2-Kompensationsmärkte

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Nur noch wenige Plätze frei!

Mittwoch, 19. Februar 2020 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer 1201CO03
Kursleitung Mareike Blum
Datum Mittwoch, 19.02.2020 19:00–20:30 Uhr
Gebühr 10,00 EUR 10.00 Euro ab 10 Personen, Gebühr für Einzelbelegung
Ort

Pfarrzentrum St. Augustin, Obere Klinge 1a
Obere Klinge 1a
96450 Coburg
Kleiner Seminarraum

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Die Staaten der Vereinten Nationen haben 2015 globale Ziele für Entwicklungs- und Klimapolitik definiert. Zum ersten Mal sind alle Länder aufgerufen, eigene Ziele zu erreichen. Es ist jedoch weiterhin ein zentraler Baustein der Abkommen, dass reiche Länder eine besondere Verantwortung tragen, um Entwicklungsländer finanziell zu unterstützen. Die globalen Ziele treffen bei ihrer Umsetzung jedoch auf komplexe lokale Kontexte und führen oft zu neuen Konflikten vor Ort. Der Vortrag hat das Ziel, Kontroversen und verschiedene Sichtweisen auf die aktuelle Umwelt- und Entwicklungspolitik am Beispiel der CO2–Kompensationsmärkte zu erörtern und im Anschluss gemeinsam zu diskutieren.


nach oben
 

vhs Coburg

Löwenstrasse 15
96450 Coburg

Telefon & Fax

Telefon 09561/8825-0
Fax 09561/8825-88

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG