Skip to main content

Die Neuordnung Europas – mit und gegen Napoleon
- Sternstunden und Tragödien Europas -

„Wir brauchen ein europäisches Gesetz, einen europäischen Gerichtshof, eine einheitliche Münze, die gleichen Gewichte und Maße. Aus allen Völkern Europas muss ich ein Volk machen und aus Paris die Hauptstadt der Welt“, so Napoleon im Dezember 1811, als er fast den ganzen Kontinent beherrschte. Die geplanten und tatsächlich durchgeführten Reformen Napoleons brachten Europa komplett durcheinander. Der Kontinent wurde neu geordnet - teilweise mit Napoleon, teilweise aber auch gegen ihn - auch aus der Not der Kleinstaaten heraus, die merkten, dass sie sich nicht anders zur Wehr setzen konnten. Im Vortrag beleuchtet die Referentin die Persönlichkeit Napoleons und richtet dabei den Blick nach Italien, Spanien, Deutschland und Osteuropa, wo es überall grundlegende Veränderungen gegeben hat - wie zum Beispiel die Einführung des Code Civil und die Vorstrukturierung der italienischen Einigung.

Die Neuordnung Europas – mit und gegen Napoleon
- Sternstunden und Tragödien Europas -

„Wir brauchen ein europäisches Gesetz, einen europäischen Gerichtshof, eine einheitliche Münze, die gleichen Gewichte und Maße. Aus allen Völkern Europas muss ich ein Volk machen und aus Paris die Hauptstadt der Welt“, so Napoleon im Dezember 1811, als er fast den ganzen Kontinent beherrschte. Die geplanten und tatsächlich durchgeführten Reformen Napoleons brachten Europa komplett durcheinander. Der Kontinent wurde neu geordnet - teilweise mit Napoleon, teilweise aber auch gegen ihn - auch aus der Not der Kleinstaaten heraus, die merkten, dass sie sich nicht anders zur Wehr setzen konnten. Im Vortrag beleuchtet die Referentin die Persönlichkeit Napoleons und richtet dabei den Blick nach Italien, Spanien, Deutschland und Osteuropa, wo es überall grundlegende Veränderungen gegeben hat - wie zum Beispiel die Einführung des Code Civil und die Vorstrukturierung der italienischen Einigung.
03.02.23 04:06:07