Skip to main content

Aktuelle Neuigkeiten unserer Volkshochschule

Stadt.Land.Natur. geht in die zweite Runde Themenwoche im Mai 2023

In der EU leben rund 450 Millionen Menschen, und sie alle benötigen eine zuverlässige Versorgung mit gesunden und bezahlbaren Lebensmitteln. Angesichts des Wachstums der Weltbevölkerung und der sich wandelnden Ernährungsgewohnheiten muss sich die weltweite Produktion von Nahrungsmittel bis 2050 verdoppeln. Gleichzeitig müssen sich Landwirte den Auswirkungen des Klimawandels, den Veränderungen unserer Böden, akutem Wassermangel und den Auswirkungen des Weltmarktes stellen. Die EU hat ihre Agrarpolitik in den vergangenen Jahrzehnten neu ausgerichtet. Sie will Landwirten dabei zu helfen, diesen Herausforderungen, unter Berücksichtigung neuer Erwartungen seitens der Bevölkerung, erfolgreich zu begegnen.

Viele Menschen reflektieren bereits, was sie essen wollen, woher ihre Grundnahrungsmittel kommen und wie sie produziert werden. Mit der Aktionswoche Stadt.Land.Natur. möchten die Volkshochschule Coburg Stadt und Land und das Europe Direct Coburg vom 08. bis 12. Mai helfen, aufzuklären: „Wir bieten sechs verschiedene Veranstaltungen zum Thema Ernährung und Landwirtschaft an. Wir geben den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Chance zu sehen, wie das Trinkwasser in der Region aufbereitet wird oder welche Speisen in Zukunft auf unseren Tellern landen werden“, erklären die beiden Projektleiter Benedikt Dellert und Iris Kroon-Lottes.

Die Veranstaltungsreihe, die von der Sparkasse Coburg – Lichtenfels, der SÜC Coburg, der Wirtschaftsförderung der Stadt Coburg und den Bayerischen Staatsforsten AöR gefördert wird, startet eigentlich am 8. Mai, doch schon der vhs-Film am 2. Mai macht Appetit auf die Themenreihe. Im Utopolis Kino läuft der Film „Der Bauer und der Bobo“. Das österreichische Reportageprojekt dokumentiert humorvoll den Wandel einer Begegnung: Wie aus gegenseitigem Unverständnis zwischen einem Landwirt und einem städtischen Bohemien eine produktive und verständnisvolle Beziehung zwischen Produzierendem und Konsumierendem entstehen kann.

Am 8. Mai im SÜC-Wasserkraftwerk in Cortendorf erklärt Hauptabteilungsleiter Jürgen Zimmerlein, warum Trinkwasser in Coburg ein vollständig regionales Produkt ist, wie das Wasser aufbereitet und kontrolliert wird, bevor es über die Hochbehälter und ein weitreichendes Leitungsnetz in die einzelnen Coburger Haushalte gelangt.

Am Europatag einen Tag später findet im Saal des Bauernverbandes Coburg eine Podiumsdiskussion zum Thema Landwirtschaft und Ernährung statt. Auf dem Podium diskutieren neben Markus Brehm, Metzgermeister und Wildsommelier, Sebastian Porzelt, Kreisobmann des Bauernverbandes, Jun.-Prof. Dr. Barbara Wittmann, Prof. für europäische Ethnologie an der Uni Bamberg auch Tobias Beuschel, Geschäftsführer des größten veganen Online-Magazins Deutschlands. Im Mittelpunkt der Gesprächsrunde stehen Themen wie Massentierhaltung, die optimale Nahrungsmittelproduktion und die Ernährungsgewohnheiten der Menschen.

Am Mittwoch, den 10.05., geht es auf den Hof von Axel und Hendrik Dressel im Seßlacher Stadtteil Gemünda zu den „Stallgesprächen – Isst Bio besser oder lachen da die Hühner?“ Der Landwirt und ehemalige Bürgermeister aus Seßlach, Hendrik Dressel, und Greta Großmann vom Gut Birkenmoor bei Meeder sprechen über die Entwicklung der Landwirtschaft im Laufe der Zeit.

Der aus Social Media bekannte Food Aktivist und Foodblogger, Hendirk Haase, beleuchtet in der Alten Pakethalle die Zukunft unserer Ernährung (Freitag, 12. Mai 2023). Was in Zukunft auf den Teller kommt, wird nicht nur durch Foodtrends, sondern auch immer mehr durch digitale Plattformen und eine neue Esskultur beeinflusst. Der Berliner Publizist, Netzwerker und Moderator stellt Fragen, bringt Menschen zusammen und kochte schon bei der Fernsehsendung „Kitchen Impossible“ gegen TV-Koch Tim Mälzer. Die Besucher können sich auf eine spannende Reise in die Lebensmittelwelt der Zukunft vom Acker bis auf den Teller freuen.

Abschließend können Interessierte und besonders auch Familien am Samstag, 13.5., an einer Führung über den Gärtnerhof Callenberg teilnehmen. Dietrich Pax informiert unter anderem, wie gesunde und lebensfördernde Ernährung im Einklang mit den Zielen der Dauerhaftigkeit aussehen kann. Zu entdecken gibt es auch glückliche Esel und Hühner sowie jede Menge ökologisch produzierte Lebensmittel.

Alle Infos zu den Veranstaltungen: www.vhs-coburg.de oder www.coburg.eu

25.06.24 18:25:31