Die Gebiete des heutigen Frankreichs und Deutschlands im Spiegel der Älteren Urgeschichte: Kontakte, Austausch, Einheitlichkeit und kulturell Trennendes aus den ersten 300.000 Jahren Menschheitsgeschichte

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Mittwoch, 23. Oktober 2019 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer 1201CO04
Dozent Prof. Dr.Thorsten Uthmeier
Datum Mittwoch, 23.10.2019 19:00–20:30 Uhr
Gebühr 10,00 EUR 10.00 Euro ab 10 Personen, Gebühr für Einzelbelegung
Ort

Pfarrzentrum St. Augustin, Obere Klinge 1a
Obere Klinge 1a
96450 Coburg
Kleiner Seminarraum

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Frankreich gilt als Land, in dem die Erforschung der Altsteinzeit ihren Anfang genommen hat. Folgerichtig sind viele Fachbegriffe, und hier v.a. die Benennungen der kulturellen Einheiten, in der gesamten europäischen Forschung traditionell französisch. Während die damit suggerierte große Einheitlichkeit des Fundstoffs für einige Phasen der Altsteinzeit durchaus zutrifft, gibt es andere, in denen sich die Gemeinsamkeiten auf bestimmte Kulturelemente beschränken oder ganz in den Hintergrund treten. Der Vortrag bezieht eine diachrone Perspektive und beschäftigt mit zwei Fallstudien aus der Zeit der späten Neandertaler und dem Ende der letzten Kaltzeit.

Prof. Dr.Thorsten Uthmeier Hauptdozent


nach oben
 

vhs Coburg

Löwenstrasse 15
96450 Coburg

Telefon & Fax

Telefon 09561/8825-0
Fax 09561/8825-88

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG