Skip to main content

Positive Psychologie ist die wissenschaftliche Untersuchung positiver Aspekte des menschlichen Lebens. Sie beschäftigt sich unter anderem mit den Grundlagen eines „guten Lebens“, mit dem, was das Leben lebenswert macht und mit begünstigenden Eigenschaften und Bedingungen des Wohlbefindens. Doch wieviel positive Psychologie ist gut für uns?


Veranstaltungsorte

 

Pfarrzentrum St. Augustin, Obere Klinge 1a, 96450 Coburg

 

Loading...
Ich möchte lieber nicht: Eine Rebellion gegen den Terror des Positiven - Bestseller-Autorin Juliane Marie Schreiber erklärt, warum positives Denken uns nicht weiterbringt, ...
Di. 31.01.2023 19:00
Coburg

„Ich möchte lieber nicht“ - Juliane Marie Schreibers neues Buch ist ein Aufruf zum Widerstand gegen die Ideologie unserer Zeit: den Zwang des Glücks. Und es wurde zum Spiegel-Bestseller. An diesem Abend kommt die Autorin, Politologin und freie Journalistin nach Coburg und stellt ihr Werk vor. Ratgeber und Duschbäder fordern uns auf, positiv zu sein. Wir sollen Scheitern als Chance begreifen und ständig unser Selbst entfalten. Doch der Terror des Positiven nervt, belastet jeden von uns und schwächt den Zusammenhalt: Wir betrachten Glück als Prestige und verstehen politische Probleme als persönliches Versagen. Das zeigt nicht nur die psychologische Forschung, sondern auch die Geschichte. Dagegen hilft nur Rebellion: Schimpfen ist Ausdruck gelebter Freiheit, ohne Schmerz gibt es keine Kunst, und Wut ist der Motor des Fortschritts. Denn die Welt wurde nicht von den Glücklichen verändert, sondern von den Unzufriedenen. Im Anschluss an die Lesung ist die Autorin offen für eine Diskussion und stellt sich den Fragen des Publikums.

Kursnummer 1100CO07
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
10.00 Euro ab 130 Personen, , ohne Ermäßigung
Dozent*in: Juliane Marie Schreiber
Vom Glück, unglücklich zu sein - Eine Diskussionsveranstaltung über Chancen und Risiken der Positiven Psychologie - Positive Psychologie -
Mi. 08.02.2023 18:30
Coburg

„Denke positiv“ und „Sorge Dich nicht, lebe!“ - mit Büchern dieser Art erzielen Autoren Millionenauflagen. Inzwischen werden sogar Tees, Duschgels und Süßwaren verkauft, die Titel dieser Art tragen. Im Coaching, in der Psychotherapie oder im Rahmen ärztlicher Behandlung üben wir, unbeschwert durchs Leben gehen. Das ist auch wichtig, denn negative Gefühle schwächen die Abwehr. Gesundheit und Psyche stehen in engem Zusammenhang. Stress, Ängste und andere seelische Belastungen erleichtern Krankheitserregern den Weg. Glücklich zu sein ist hilfreich. Das Gute dabei: Wir haben es (mindestens teilweise) selbst in der Hand! Doch hier beginnt der Teufelskreis: Was ist, wenn uns das Positive Denken und das Glücklich sein nicht gelingen wollen? Können wir positives Denken lernen und was genau sollten wir dabei lernen? An diesem Abend gibt es Antworten. Die Expertinnen zeigen auf, warum Pessimisten manchmal glücklicher leben als Optimisten und warum der Glaube an sich selbst (und das gepostete Instagram-Foto, das aller Welt zeigen soll, wie glücklich man ist) alleine nicht ausreichen.

Kursnummer 4101CO05
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
10.00 Euro ab 10 Personen, , ohne Ermäßigung
Dozent*in: Dr. med. Stephanie Geidies, Prof. Dr. Astrid Schütz, Lehrstuhl für Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik, Kompetenzzentrum für Angewandte Personalpsychologie an der Universität Bamberg
Loading...

Ihre Ansprechpartnerin

Nadine Düthorn, Gesellschaft, Gesundheit
Nadine Düthorn
Gesellschaft, Gesundheit
In Kooperation mit